Lehre

Universität Hohenheim
Fg. Kommunikationswissenschaft
Medienpolitik (540E)

Internationale Mediensysteme

Montags 14-18 Uhr, HS 7
Beginn: 02.05.2011
Ende: 20.06.2011

Die Vorlesung „Internationale Mediensysteme“ zielt darauf ab, Mediensysteme unterschiedlicher Länder systematisch miteinander zu vergleichen. Dabei werden die Möglichkeiten und Probleme des internationalen Vergleichs analysiert, verschiedene Versuche, Typologien von Mediensystemen zu bilden, kritisch beleuchtet und einzelne Systembestandteile – wie rechtliche Regelungen, journalistische Rollenverständnisse, Medieninhalte und -wirkungen – miteinander verglichen. Der Rückgriff auf die komparative Kommunikationsforschung erlaubt es, zu beurteilen, ob sich im Zuge der Transnationalisierung, Modernisierung oder Europäisierung von Gesellschaften Konvergenzen zwischen Mediensystemen finden lassen oder ob Divergenz dieselben weiterhin prägt.

Lehrevaluation

Zum Evaluationsbogen

Es wurden bislang 82 Bewertungen erfasst.

Prüfung

 

Übersicht
1. Sitzung, 2. Mai 2011
(Einführung und Grundlagen)

Das im Jahr 2007 von Barbara Thomaß herausgebene Buch "Mediensysteme im internationalen Vergleich" dient für die Vorlesung als Basisliteratur.
Es kann im Netz der Universität Hohenheim (WLAN/VPN) elektronisch über die folgende URL gelesen werden: http://www.utb-studi-e-book.de/9783838528311

2. Sitzung, 9. Mai 2011
(Typologien und Klassifikationen)
3. Sitzung, 16. Mai 2011
(Mediensysteme in Westeuropa)
4. Sitzung, 23. Mai 2011
(Mediensysteme in Osteuropa)
5. Sitzung, 30. Mai 2011
(Mediensysteme in Nord- und Südamerika)
6. Sitzung, 6. Juni 2011
(Mediensysteme in Afrika und Asien)
7. Sitzung, 20. Juni 2011
(Mediensysteme in der Informationsgesellschaft)
Klausur

Hinweise zur Klausur

Literatur

Allgemeine Hinweise

A. Literatur zur Vorbereitung auf die Vorlesung

B. Weiterführende Literatur

C. Informationen zum Mediensystem Deutschlands

Das deutsche Mediensystem dient in der Vorlesung als Referenzsystem. Daher werden umfassende Kenntnisse dieses Mediensystems vorausgesetzt. Fehlende Kenntnisse können mit den folgenden Quellen aufgefrischt werden: